Freitag, den 20.April 2018
14:00 – 18:00 Uhr

Hochschule Worms
Audimax im A-Gebäude
Erenburger Str. 19
67549 Worms



Organisierter Umsatzsteuerbetrug als Herausforderung für
Gesellschaft und öffentliche Haushalte

Die große Welle der Selbstanzeigen ist vorüber. Das Steuerstraf- recht hat sich wohl auf Dauer verändert. Geblieben ist ein gestie- gener Beratungsbedarf für Mandanten, die auch jetzt noch ihre steuerlichen Verhältnisse richtig stellen wollen. Das Verhältnis der insgesamt drei Instrumente, die der Beratung zur Verfügung stehen, ist noch immer nicht vollständig ausgelotet. Soweit ein strafbefreiender Rücktritt vom Versuch (§ 24 StGB) in Betracht kommt, stellen sich die Fragen nach dessen Grenzen und dem Verhältnis zu den beiden anderen Instrumenten.

Die Berichtigungserklärung nach § 153 AO wird vom Steuerpflich- tigen gefordert, wenn er nachträglich eine falsche Erklärung erkennt, schafft aber gleichzeitig Risiken für eine neue Steuer- hinterziehung. Dies gilt insbesondere für Rechtsnachfolger.

Ungelöst sind weiterhin eine Reihe von Problemen mit der „neuen“ Selbstanzeige nach § 371 AO, durch die auch eine Selbstanzeige ris- kant wird, schwer kalkulierbar ist und damit die Beraterschaft und Strafverfolgungsbehörden vor große Herausforderungen stellt. Die Veranstaltung versucht im Dialog zwischen allen beteiligten Gruppen wie Steuerfahndung, Strafverteidigung, Steuerberatung und Justiz die Problembereiche aufzuzeigen und Lösungsansätze zu bieten. Auch die Studierenden und Lehrenden an der Hochschu- le Worms können und sollen sich dabei einbringen.



Die Teilnahme ist kostenlos. Der Teilnehmerkreis ist begrenzt, maßgeblich ist die Reihenfolge des Anmeldungseingangs




ÜBER DIE HOCHSCHULE WORMS

Hochschule Worms international - branchennah – chancenreich

3500 Studierende, drei attraktive Fachbereiche, hohe Internationalität, dafür steht die Hochschule Worms.

Den Studierenden an der Hochschule Worms steht ein attraktives Studi-enangebot mit einem kontinuierlich wachsenden Studienprogramm zur Verfügung. Die Fachbereiche Informatik, Touristik/Verkehrswesen und Wirtschaftswissenschaften finden sich auf einem innerstädtischen Cam-pus. In der Studienrichtung Steuern wird im „Master of Taxation“ seit zwei Semestern auch eine Vorlesung zum Steuerstrafrecht angeboten, die der gewachsenen Bedeutung dieses Rechtsgebietes Rechnung trägt und die Master-Studierenden auch in diesem Bereich für die praktische Arbeit fit machen soll. Im Worms ist ein Studium der kurzen Wege möglich. Moderne Räume und eine hervorragende Betreuungsrelation sorgen für ideale Studienbedingungen.

Internationalität prägt das Campusleben

Für ihre hohe Internationalität ist die Hochschule Worms bekannt. Ko-operationen und die Zusammenarbeit mit mehr als 140 Partnerhoch-schulen in der ganzen Welt belegen dies eindrucksvoll. Die internationa-le Atmosphäre gibt dem Campusleben seinen ganz besonderen Charme. Hier begegnen sich Studierende aus 76 Nationen. Hier ist die Welt zu Hause.

Gut verzahnt mit der regionalen Wirtschaft

Die gute Verzahnung mit der regionalen Wirtschaft macht durch vielfäl-tige Kooperationen mit Unternehmen spannende Projekte möglich. An der Hochschule Worms wird besonderer Wert auf eine hervorragende theoretische Ausbildung mit engem praktischem Bezug gelegt. Somit öffnen sich den Absolventen mit dem Abschluss chancenreiche Karrie-remöglichkeiten.

Weitere Informationen zur Hochschule Worms finden Sie im Internet unter

www.hs-worms.de


ÜBER DIE WIRTSCHAFTSSTRAFRECHTLICHE VEREINIGUNG E.V.

WisteV ist ein als gemeinnützig anerkannter bundesweit tätiger Verein, der sich insbesondere die Förderung der Wissenschaft und Lehre sowie den praktischen Austausch auf dem Gebiet des Wirtschaftsstrafrechts und der angrenzenden Rechts- und Tätigkeitsgebiete zum Ziel gesetzt hat.


WisteV wendet sich dabei an jeden, der sich für Wirtschaftsstrafrecht und seine Bezüge zu anderen Rechtsgebieten und Tätigkeitsbereichen interes-siert. Hierzu gehören insbesondere Rechtsanwälte, Personen, die in Unter-nehmen in den Bereichen Compliance und Recht tätig sind, Berater im Bereich Fraud bzw. Forensic Services, Wissenschaftler sowie Angehörige von Justiz und Verwaltung. Vor diesem Hintergrund legt WisteV ein Hauptaugenmerk auf den interdisziplinären Austausch, wobei die Beschäftigung mit dem Wirtschaftsstrafrecht im weitesten Sinne das verbindende Element darstellt. WisteV ist eine junge Vereinigung. Sie lebt von den Ideen, Beiträ-gen und der gestaltenden Mitarbeit ihrer Mitglieder.


Weitere Informationen über WisteV und ihre Arbeitskreise finden Sie im Internet unter www.wistev.de

Hochschule Worms:


Erenburger Str. 19
67549 Worms

www.hs-worms.de.




Verwaltungssitz:


Hochstraße 54
660313 Frankfurt am Main
Vereinsregister beim AG
Frankfurt am Main VR 14030

www.wistev.de